(+49) 035 342 - 879 270
info@kloster-marienstern.de

Calendar

Nov
5
Fr
Meditationsarbeit mit dem Schwert
Nov 5 um 16:00 – Nov 7 um 14:00
Meditationsarbeit mit dem Schwert

 

Initiatische Schwertarbeit, Stille- und Achtsamkeitsübungen stärken klar, kraftvoll und entschieden die
Fähigkeit, den persönlichen Lebensweg zu gehen.
Die geführten IAIDO-Übungen mit dem Schwert laden
zu langsamen und harmonischen Bewegungen ein.
Damit können wir mutig, gelassen und präsent für
Lebendigkeit und Lebensfreude im Alltag eintreten.
Die Schwertarbeit eignet sich für Frauen und Männer.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich!
Übungsschwerter aus Holz (Bokken) werden zur Verfügung gestellt.

Leitung: Katharina Leis
Kosten: 210,00€ DZ / 235,00 € EZ

Nov
12
Fr
Yoga & Wertimagination
Nov 12 um 16:00 – Nov 14 um 12:00
Yoga & Wertimagination

Dieses Seminar bietet eine ausgezeichnete Möglichkeit, praktische Erfahrungen im Umgang mit Yoga in den Facetten Köperübungspraxis, Pranayama und Wertimagination zu sammeln. Wir werden an diesem Wochenende gemeinsam einen behutsamen und achtsamen Weg zur Tiefenerfahrung unseres Wesens gehen. Die Atmosphäre des Klosters unterstützt das Anliegen von Erkenntnis und Orientierung.

 

Leitung und Anmeldung bei Evelin Pöttrich:

epoettrich@yahoo.de
0178 / 145 2645

Nov
26
Fr
Der Krippenweg – zur großen Krippenausstellung
Nov 26 um 12:00 – 18:00
Der Krippenweg - zur großen Krippenausstellung

Was sich so alles hinter den dicken Klostermauern verbirgt? Man weiß es nur dann, wenn man mal dahinter geschaut hat!

Hinter den Mauern des ehemaligen Refektoriums des Klosters stehen beeindruckende Schätze. Eine wunderbare Ausstellung von Weihnachtskrippen aus der ganzen Welt!

Wer das Refektorium im Lichterglanz betritt, kann selbst mitten im Sommer „Weihnachten“ erleben erführen, spüren und erfahren. In einem Raum auf ca. 60mtr. Länge sind auf Tischen, in Schränken und Vitrinen ca. 700 Krippen aufgestellt und gestaltet. Die meisten Krippen stammen aus dem Erbe von Pfarrer Rudolf Hempel, der viele Jahre Pfarrer in Hohenmölsen war. Nach seinem Tod gingen diese Krippen in den Besitz von P. Alois über, der gemeinsam mit seinen engagierten und selbstlosen Helfern diese herrliche Ambiente geschaffen hat. Auch von ihm selber sind einige Krippen dabei.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Nov
27
Sa
Der Krippenweg – zur großen Krippenausstellung
Nov 27 um 12:00 – 18:00
Der Krippenweg - zur großen Krippenausstellung

Was sich so alles hinter den dicken Klostermauern verbirgt? Man weiß es nur dann, wenn man mal dahinter geschaut hat!

Hinter den Mauern des ehemaligen Refektoriums des Klosters stehen beeindruckende Schätze. Eine wunderbare Ausstellung von Weihnachtskrippen aus der ganzen Welt!

Wer das Refektorium im Lichterglanz betritt, kann selbst mitten im Sommer „Weihnachten“ erleben erführen, spüren und erfahren. In einem Raum auf ca. 60mtr. Länge sind auf Tischen, in Schränken und Vitrinen ca. 700 Krippen aufgestellt und gestaltet. Die meisten Krippen stammen aus dem Erbe von Pfarrer Rudolf Hempel, der viele Jahre Pfarrer in Hohenmölsen war. Nach seinem Tod gingen diese Krippen in den Besitz von P. Alois über, der gemeinsam mit seinen engagierten und selbstlosen Helfern diese herrliche Ambiente geschaffen hat. Auch von ihm selber sind einige Krippen dabei.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Nov
28
So
Der Krippenweg – zur großen Krippenausstellung
Nov 28 um 12:00 – 18:00
Der Krippenweg - zur großen Krippenausstellung

Was sich so alles hinter den dicken Klostermauern verbirgt? Man weiß es nur dann, wenn man mal dahinter geschaut hat!

Hinter den Mauern des ehemaligen Refektoriums des Klosters stehen beeindruckende Schätze. Eine wunderbare Ausstellung von Weihnachtskrippen aus der ganzen Welt!

Wer das Refektorium im Lichterglanz betritt, kann selbst mitten im Sommer „Weihnachten“ erleben erführen, spüren und erfahren. In einem Raum auf ca. 60mtr. Länge sind auf Tischen, in Schränken und Vitrinen ca. 700 Krippen aufgestellt und gestaltet. Die meisten Krippen stammen aus dem Erbe von Pfarrer Rudolf Hempel, der viele Jahre Pfarrer in Hohenmölsen war. Nach seinem Tod gingen diese Krippen in den Besitz von P. Alois über, der gemeinsam mit seinen engagierten und selbstlosen Helfern diese herrliche Ambiente geschaffen hat. Auch von ihm selber sind einige Krippen dabei.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Stille Stunde im Advent
Nov 28 um 17:00

im Juttasaal des Klosters

 

 

Stille Stunde im Advent
Nov 28 um 17:00

im Juttasaal des Klosters

 

 

Dez
4
Sa
Der Krippenweg – zur großen Krippenausstellung
Dez 4 um 12:00 – 18:00
Der Krippenweg - zur großen Krippenausstellung

Was sich so alles hinter den dicken Klostermauern verbirgt? Man weiß es nur dann, wenn man mal dahinter geschaut hat!

Hinter den Mauern des ehemaligen Refektoriums des Klosters stehen beeindruckende Schätze. Eine wunderbare Ausstellung von Weihnachtskrippen aus der ganzen Welt!

Wer das Refektorium im Lichterglanz betritt, kann selbst mitten im Sommer „Weihnachten“ erleben erführen, spüren und erfahren. In einem Raum auf ca. 60mtr. Länge sind auf Tischen, in Schränken und Vitrinen ca. 700 Krippen aufgestellt und gestaltet. Die meisten Krippen stammen aus dem Erbe von Pfarrer Rudolf Hempel, der viele Jahre Pfarrer in Hohenmölsen war. Nach seinem Tod gingen diese Krippen in den Besitz von P. Alois über, der gemeinsam mit seinen engagierten und selbstlosen Helfern diese herrliche Ambiente geschaffen hat. Auch von ihm selber sind einige Krippen dabei.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Dez
5
So
Der Krippenweg – zur großen Krippenausstellung
Dez 5 um 12:00 – 18:00
Der Krippenweg - zur großen Krippenausstellung

Was sich so alles hinter den dicken Klostermauern verbirgt? Man weiß es nur dann, wenn man mal dahinter geschaut hat!

Hinter den Mauern des ehemaligen Refektoriums des Klosters stehen beeindruckende Schätze. Eine wunderbare Ausstellung von Weihnachtskrippen aus der ganzen Welt!

Wer das Refektorium im Lichterglanz betritt, kann selbst mitten im Sommer „Weihnachten“ erleben erführen, spüren und erfahren. In einem Raum auf ca. 60mtr. Länge sind auf Tischen, in Schränken und Vitrinen ca. 700 Krippen aufgestellt und gestaltet. Die meisten Krippen stammen aus dem Erbe von Pfarrer Rudolf Hempel, der viele Jahre Pfarrer in Hohenmölsen war. Nach seinem Tod gingen diese Krippen in den Besitz von P. Alois über, der gemeinsam mit seinen engagierten und selbstlosen Helfern diese herrliche Ambiente geschaffen hat. Auch von ihm selber sind einige Krippen dabei.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Dez
11
Sa
Der Krippenweg – zur großen Krippenausstellung
Dez 11 um 12:00 – 18:00
Der Krippenweg - zur großen Krippenausstellung

Was sich so alles hinter den dicken Klostermauern verbirgt? Man weiß es nur dann, wenn man mal dahinter geschaut hat!

Hinter den Mauern des ehemaligen Refektoriums des Klosters stehen beeindruckende Schätze. Eine wunderbare Ausstellung von Weihnachtskrippen aus der ganzen Welt!

Wer das Refektorium im Lichterglanz betritt, kann selbst mitten im Sommer „Weihnachten“ erleben erführen, spüren und erfahren. In einem Raum auf ca. 60mtr. Länge sind auf Tischen, in Schränken und Vitrinen ca. 700 Krippen aufgestellt und gestaltet. Die meisten Krippen stammen aus dem Erbe von Pfarrer Rudolf Hempel, der viele Jahre Pfarrer in Hohenmölsen war. Nach seinem Tod gingen diese Krippen in den Besitz von P. Alois über, der gemeinsam mit seinen engagierten und selbstlosen Helfern diese herrliche Ambiente geschaffen hat. Auch von ihm selber sind einige Krippen dabei.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.