„Tobe Welt und springe“

TOBE WELT UND SPRINGE, ICH STEH HIER UND SINGE IN GAR SICHRER RUH

Dieses Projekt beschäftigt sich auf musikalisch-literarische Weise mit dem Wesen des Märtyrertums. Als roter Faden zieht sich das Schicksal von 51 Claretiner, welche in Barbastro zu Zeiten des spanischen Bürgerkrieges erschossen worden sind durch. Beleuchtet werden die Schicksale verschiedener Personen, welche für ihren Glauben gestorben sind. Von der hl. Ursula bis zu Dietrich Bonhoeffer soll ein Kaleidoskop dieser schlimmen Zeit für gläubige Menschen erstellt werden. Mit Lesungen, Gedichten und Musik soll ihrer gedacht und für kommende Zeiten auch gemahnt werden zu Toleranz, Frieden und Gerechtigkeit.